Mehr als 20 Jahre Erfahrung

+34 635 900 451

24-Stunden-Service

+34 638 493 528

Büro Mo - Fr: 9:00 - 14:00

Das Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus erweitert das Budget für Energieeffizienz.

Das Institut für Diversifizierung und Energieeinsparung (IDAE) verwaltet Programme zur Energieeinsparung und -effizienz in Höhe von fast 1,4 Milliarden Euro, die sich an alle Wirtschaftszweige richten.

Das Programm PAREER-CRECE zur energetischen Sanierung von Gebäuden verfügt über Reserven von mehr als 100 Mio. EUR und wird demnächst um weitere 82 Mio. EUR erweitert. Auch andere Programme, wie das kommunale Außenbeleuchtungsprogramm oder das Programm für Industrieunternehmen, haben ihre Mittel aufgestockt..

Nov.15.- Das Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus wird über das Institut für Energiediversifizierung und -einsparung (IDAE) fast 1,4 Milliarden Euro verwalten, die für zehn Hilfsprogramme für Energieeinsparung und -effizienz bereitgestellt werden, die sich an alle energieverbrauchenden Sektoren richten: Gebäude, Industrieunternehmen, Verkehr und Kommunen.

Die Programme sind seit Mai letzten Jahres in Kraft. Die Mittel stammen aus dem nationalen Energieeffizienzfonds, dem allgemeinen Staatshaushalt 2015 und den EFRE-Fonds 2014-2020.

Energetische Sanierung von Gebäuden

Das mit 200 Millionen Euro ausgestattete Programm PAREER-CRECE für die energetische Sanierung von Gebäuden hat bereits 50 % seiner Mittel reserviert.

Die Zuschüsse dieses Programms – dessen Maßnahmen die Energiebilanz der begünstigten Gebäude um mindestens eine Stufe verbessern müssen – belaufen sich auf mindestens 20 % bis 30 % der förderfähigen Investitionen, die je nach sozialen Kriterien erhöht werden können. Die Beihilfe kann auch durch ein rückzahlbares Darlehen in Höhe von bis zu 90 % der Investition zu Euribor + 0 % für 12 Jahre und einem tilgungsfreien Zeitraum von einem Jahr ergänzt werden.

Bisher waren die Hauptantragsteller mit 80 % Bewohnervereinigungen, wobei die am häufigsten geforderte Maßnahme die Verbesserung der Wärmedämmung der Fassaden war, um die Heizkosten zu senken.

Kommunale Außenbeleuchtung, Unternehmen, Verkehrsträger

Das mit 36 Millionen Euro ausgestattete Programm für die Erneuerung der kommunalen Außenbeleuchtung verzeichnete im Oktober mit 38 Projekten Anträge, die das ursprünglich für ein Jahr vorgesehene Budget überstiegen, so dass es um weitere 29 Millionen Euro verlängert wurde. Diese Beihilfe wird in Form von zinslosen Darlehen mit einer Laufzeit von 10 Jahren in Höhe von 100 % der erforderlichen Investitionen gewährt.

Auch die 320 Projekte, die von Industrieunternehmen bis Oktober eingereicht wurden, übersteigen das ursprünglich für ein Jahr vorgesehene Budget von 49 Millionen Euro und zielen auf Maßnahmen zur Verbesserung der Technologie von Anlagen und Verfahren sowie auf die Einführung von Energiemanagementsystemen ab. Die Linie wurde außerdem um weitere 66 Millionen Euro erweitert. Diese Beihilfe besteht aus einer unentgeltlichen Barzahlung in Höhe von maximal 30 % der förderfähigen Investition.

Was das Hilfsprogramm für Aktionen zur Verkehrsverlagerung und zur effizienteren Nutzung von Verkehrsträgern betrifft, so wurden bisher 54 % eines Budgets von 8 Millionen Euro als unentgeltliche Zuwendung bereitgestellt, wobei die Begünstigten sowohl private als auch öffentliche Unternehmen sind.

Andere Programme

Es sei auch darauf hingewiesen, dass das Industrieministerium im Rahmen des Nationalen Energieeffizienzfonds 2015 über das IDAE plant, die folgenden Programme noch vor Jahresende zu starten:

Programm für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Eisenbahnsystemen, ausgestattet mit 13 Millionen Euro.

Programm für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz des Wasserkreislaufs (Entsalzung), dotiert mit 12 Millionen Euro.

Darüber hinaus werden die EFRE-Mittel für den Zeitraum 2014-2020 verwendet, um eine Aufforderung zur Auswahl einzigartiger Projekte für eine kohlenstoffarme Wirtschaft zu veröffentlichen, die von lokalen Einrichtungen im Rahmen des operationellen Programms für nachhaltiges Wachstum unter dem Schwerpunkt 4 durchgeführt werden, für den IDEA als zwischengeschaltete Stelle fungiert und über ein Gesamtbudget von 500 Millionen Euro für den gesamten Zeitraum verfügt.

Weitere Informationen zu den Helplines finden Sie unter: http://www.controlastuenergia.gob.es